17. April 2019 - Rezepte - Hauptgericht - Autor

Maultaschen – „Herrgottsbescheißerle“

IMG-20190419-WA0004

  • Aufwand mittel
  • Vorbereitung 50 min
  • Zubereitung 30 min

Das klassische Karfreitagsgericht in der Region.

Rezept für 4 Personen.


Zutaten

  • 500g Nudelteig
  • 250g Hackfleisch
  • 250g Bratwurstbrät
  • 500g gehackten Blattspinat (blanchiert oder tiefgekühlt)
  • 1 Zwiebel
  • etwas Lauch (ungefähr eine viertel Stange)
  • 3 Eier
  • 3 weiße Brötchen vom Vortag
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Muskatnuss
  • Eiweiß

Vor- und Zubereitung

Den tiefgekühlten Spinat auftauen und etwas abtropfen lassen. Die Brötchen vom Vortag klein schneiden und mit dem Spinat mischen. Die Zwiebeln und den Lauch fein würfeln und mit etwas Öl andünsten. Petersilie fein hacken und mit den Zwiebeln und Lauch kurz mit dünsten. Die Zwiebeln, Lauch und Petersilie mit dem Hackfleisch, Wurstbrät und Eiern zur Spinatmasse hinzugeben und alles gut vermengen. Mit Salz und Muskatnuss würzen und etwas stehen lassen, damit die Brötchen einweichen können. Nochmals alles gut vermengen.

Die Teigplatten ausrollen und eine Hälfte mit der Füllungsmasse ungefähr 1-2 cm dick bestreichen. Die andere Hälfte der Nudelteigplatte mit etwas Eiweiß bestreichen und darüber legen. Den Rand andrücken und dabei die Luft etwas ausstreichen. Mit einem Rührlöffelstab Quadrate abdrücken und mit einem Schneiderad die Maultaschen scheiden.

Die Maultaschen in einer kräftigen Brühe sieden.



Schlagwörter: